Kurier-Leser wählen Mannschaft und Sportler des Jahres

Vielen Dank für Ihre Teilnahme zur Wahl der diesjährigen „Mannschaft des Jahres“!

Die Gewinner (Platz 1 – 3) werden am 17.02. beim Ball des Sports in der Oberfrankenhalle verkündet!

 

Zur Wahl standen folgende Mannschaften:

BSV 98
BSV 98 

Riesenjubel bei den Volleyballern des BSV 98 Bayreuth: Als Meister der Bayernliga Nord schafften sie den Aufstieg in die Regionalliga Südost, und da sind sie aktuell auf einem guten Weg zum Klassenerhalt.

HaSpo
HaSpo

In der Spitzengruppe der Handball-Bayernliga der Männer hat sich Haspo Bayreuth etabliert. Die zum größten Teil aus dem eigenen Nachwuchs hervorgegangene Mannschaft beendete die vergangene Saison auf dem vierten Platz mit nur zwei Punkten Abstand zum Vizemeister und liegt nun bei Halbzeit der laufenden Runde an zweiter Stelle. Foto: Peter Kolb

Team Icehouse
Team Icehouse

Die erste Saison von Team Icehouse in der 2. Triathlon-Bundesliga hat alle Erwartungen übertroffen. Der Neuling belegte in der Endabrechnung den sechsten Platz unter den 14 Mannschaften. Beim Saisonfinale standen die Bayreuther als Tagesdritte sogar auf dem Siegerpodest.

medi Bayreuth
medi Bayreuth

Das erfolgreichste Jahr seit mehr als zwei Jahrzehnten konnten die Basketballer von Medi Bayreuth mit ihren Anhängern feiern. Der vierte Platz am Ende der vergangenen Bundesligasaison bedeutete erstmals seit dem Aufstieg im Jahr 2010 die Qualifikation für die Playoffs und die Teilnahme an einem europäischen Wettbewerb (Champions League). Der bisherige Verlauf der aktuellen Spielzeit deutet darauf hin, dass sich die Bayreuther auf diesem hohen Niveau etablieren können. Foto: Peter Kolb

EHC Bayreuth
Bayreuth Tigers

Mit dem Aufstieg in die DEL2 hatten sich die Bayreuth Tigers bereits den Titel als Mannschaft des Jahres 2016 verdient. Ihre erste Saison in der zweithöchsten deutschen Eishockey-Spielklasse war aber mindestens ebenso bemerkenswert. Der Neuling erreichte nicht nur mit der Qualifikation für die Pre-Playoffs den direkten Klassenerhalt, sondern rückte dort mit 2:1 Siegen gegen den SC Riessersee sogar ins Viertelfinale vor. Foto: Peter Kolb

Mit dem Aufstieg in die DEL2 hatten sich die Bayreuth Tigers bereits den Titel als Mannschaft des Jahres 2016 verdient. Ihre erste Saison in der zweithöchsten deutschen Eishockey-Spielklasse war aber mindestens ebenso bemerkenswert. Der Neuling erreichte nicht nur mit der Qualifikation für die Pre-Playoffs den direkten Klassenerhalt, sondern rückte dort mit 2:1 Siegen gegen den SC Riessersee sogar ins Viertelfinale vor. Foto: Peter Kolb

UHC Bayreuth
USC Bayreuth Bears 

Der Exot unter den Kandidaten sind die Damen des USC Bayreuth. Bei der Vorauswahl kamen die „Bears“ auf genau den gleichen Stimmenanteil wie die Bundesliga-Basketballer von Medi Bayreuth. Die Bayreuther Studentinnen sind in diesem kanadischen Nationalsport in einer Spielgemeinschaft mit Regensburg aktiv und erreichten im vergangenen Jahr in der Bayernliga den zweiten Platz.

Kurier-Leser wählen Mannschaft und Sportler des Jahres

Nach stark veränderten Regeln wird in diesem Jahr die Mannschaft des Jahres im Verbreitungsgebiet des Nordbayerischen Kuriers gesucht. Neu ist im Vergleich zu den letzten Jahrzehnten vor allem der Modus, der nun ausschließlich das Votum der Wähler entscheiden lässt. Außerdem wird die Wahl des männlichen oder weiblichen Einzelsportlers einbezogen, der traditionell vom Sportkuratorium der Stadt Bayreuth bestimmt wird.
Beides gilt bereits für die Vorauswahl möglicher Kandidaten. In dieser ersten Phase, die mit der Veröffentlichung dieser Seite am 9. Dezember begonnen hat und am 8. Januar um 12 Uhr endet, kann über ein Onlineformular jeder Interessierte seine eigenen Vorschläge für die Mannschaft und den/die Sportler/in des Jahres abgeben. Diese Formulare werden gesammelt und am Ende des Zeitraums ausgewertet.  Das Ergebnis der Einzelsportler wird an das Sportkuratorium gemeldet, das daraus den Sportler des Jahres ermittelt.

Gleichzeitig beginnt für die Mannschaften die zweite Phase:
Ab 9. Januar werden die sechs Mannschaften mit den höchsten Stimmenanteilen veröffentlicht und für die endgültige Abstimmung präsentiert, die dann bis zum 7. Februar dauert. Dieses Votum, in dem die Stimmenzahlen der Vorauswahl keine Rolle mehr spielen, erfolgt dann nur noch per Telefonanruf oder SMS.
Dieser Modus garantiert basisdemokratisch ein Höchstmaß an Transparenz. Niemand wird von der Wahl ausgeschlossen, und jeder kann sich bei der Vorauswahl an seinen ganz persönlichen Kriterien orientieren.

Der neue Modus für die Wahl der Mannschaft des Jahres im Verbreitungsgebiet des Nordbayerischen Kuriers hat schon eine erste Überraschung hervorgebracht: Bei der Online-Vorauswahl zur Ermittlung der sechs Kandidaten für die nun folgende eigentliche Abstimmung tauchte ein unerwarteter Konkurrent für den großen Favoriten auf.

Dass die Basketballer (Kennzahl 04) von Medi Bayreuth nach dem erfolgreichsten Jahr seit dem Gewinn der Deutschen Meisterschaft 1989 nach der Auszählung der genau 350 eingereichten Vorschläge an der Spitze liegen würden, hatte man vermuten dürfen.

Doch der Favorit ist dort nicht allein: Mit dem exakt gleichen Stimmenanteil von 25 Prozent liegt das Lacrosse-Damenteam des USC Bayreuth (Kennzahl 06) gleichauf. Die Vertreterinnen des hierzulande wenig bekannten kanadischen Nationalsports können sich offenbar auf einige Unterstützung an der Universität verlassen.

Hinter dem Spitzenduo tut sich schon ein gewisser Abstand auf zu den Volleyballern des BSV 98 Bayreuth (Kennzahl 01) mit 15,7 Prozent und den Triathleten von Team Icehouse (Kennzahl 03) mit 14,4 Prozent auf den Rängen drei und vier.

Die letzten beiden Plätze auf der Kandidatenliste eroberten unter den 21 genannten Teams die Bayreuth Tigers (Eishockey/Kennzahl 05) als letztjährige Mannschaft des Jahres mit 5,9 Prozent und das Männer-Team von Haspo Bayreuth (Handball/Kennzahl 02) mit 3,8.

Für die zweite Phase ist diese Rangfolge aber ohne Bedeutung, denn bei der entscheidenden Abstimmung beginnen nun wieder alle bei null. Bis zum 7. Februar kann per Telefon oder SMS gewählt werden.

Ball des Sports

Ehrung beim Ball des Sports

Unverändert bleibt nur das Konzept für die Ehrung der gewählten Sportler. Die Auszeichnung ist  wieder als ein Höhepunkt im Programm beim Ball des Sports gedacht, der am 17. Februar in der Oberfrankenhalle stattfindet. Bis dahin sollen auch die Namen der Gewinner geheim bleiben.

Kontakt

Nordbayerischer Kurier

Theodor-Schmidt-Straße 17

95448 Bayreuth

Kontakt: sportlerwahl@nordbayerischer-kurier.de